Kombinationstherapie des Karpaltunnelsyndrom

Beim Karpaltunnel-Syndrom handelt es sich um eine Quetschung des mittleren Unterarmnerves (Nervus medianus) infolge einer mechanischen Reizung im Handwurzelkanal (Karpaltunnel).

Der Mediannerv ist vor allem für das Gefühl in Daumen und Zeigefinger verantwortlich.

Mein spezielles Therapiekonzept hat zum Ziel, den Druck in ihrem Karpaltunnel zu verringern, um somit eine Entlastung und Erholung des Nerven zu gewährleisten.

Ich kombiniere bei ihnen Akupunktur mit Biophysikalischer Regulationstherapie und anschließender Schröpfmassage.

Durch dieses Therapiekonzept soll eine Operation umgangen werden.

Eine Sitzung dauert ca. 25 Minuten. Eine Gesamttherapie umfasst ca. 14 – 20 Sitzungen.

Wichtiger Hinweis: Die Kombinationstherapie ist eine auf Erfahrung basierende Behandlungsmethode. Der Einsatz ist noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Ein Erfolg der Kombinationstherapie kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden.

weitere Praxisleistungen